Energetisches Clearing für Immobilien und Orte

Wir Menschen sind geistige Wesen mit einem Körper. Und so wie wir auf materieller Ebene laufend Spuren hinterlassen, machen wir das energetisch auch. Wenn du Besuch gehabt hast, dann musste danach Staubsaugen und wischen. Egal wie sauber die Leute waren, ganz ohne Schmutz gehts nie.

Das is energetisch auch so. Egal wo wir sind, wir hinterlassen energetische Spuren. Die fallen vielleicht nich so auf wie die materiellen Spuren, aber wenn die keiner wegmacht, dann verdichten sie sich.

Und dann fühlt sich so ein Haus plötzlich nicht mehr gut an. Nich frisch und frei und offen, sondern dumpf und muffig. Das Leben is dann wie durch nassen Teig zu waten. Geht nich richtig, fühlt sich nich gut an.

Das is anstrengend und laugt auf Dauer gewaltig aus. Speziell wenns nich nur der Muff vom eigenen Besuch is, sondern auch noch der von den vorherigen Bewohnern.

Is an sich alles kein Problem, nur hierzulande haben wirs irgendwie vergessen. Dass man da ab und zu ein energetisches Clearing, auch Spaceclearing genannt, machen sollte.

Ich mach sowas! Und ich mach das auch für dich. Musst nur sagen.

Erdgebundene und andere Seelen

Wenn ein Mensch physisch stirbt, dann geht die Seele wieder zurück auf die geistige Ebene von wo sie gekommen is. Theoretisch. Im Idealfall. Meistens.

Aber nich immer. Viele von uns schaffen nach dem Tod nämlich den Absprung nich. Die bleiben da. Was ne blöde Situation is, denn als Seele ohne Körper kannste hier nich richtig leben und du weißt nich wo hin.

Und so finden sich diese Seelen auch in Häusern. Entweder weil sie da gelebt und gestorben sind und nu nich gehen wollen oder können. Oder weil sie irgendwie in das Haus gelangt sind und es da toll finden. Weil da vielleicht schon andere sind.

Das hat dann meistens zur Folge, dass die jetzigen Bewohner ihre Energie da nich rein kriegen. Weil da eben schon jemand is. Das fühlt sich irgendwie immer voll an oder muffig oder man hat direkt das Gefühl, da is einer. Oder mehrere.

Das lässt sich aber regeln, die meisten erdgebundenen Seelen sind ganz froh wenn ihnen einer hilft. Ich mach das. Is mein Job. Gehört zum Clearing mit dazu.

Dämonen und Spukphänomene

Selten, also wirklich sehr selten, da verfestigen sich erdgebundene Seelen so, dass sie tatsächlich materiell wirken können. Nicht richtig produktiv, aber von sowas kommen Spukphänomene. Und die können richtig fies sein, manche dieser Seelen sind bösartig und wollen schaden. Sowas nennt man dann einen Dämon aber auch die lassen sich entfernen. Ob sie wollen oder nicht.

Mein Haus ist ganz neu, was soll da schon sein?

Das Haus is neu und damit energetisch sauber? Ja Pustekuchen! Schon mal auf ner Baustelle gewesen? Den Leuten da zugehört? Was die so den ganzen Tag ablassen, wie sie sich geben, was sie ausstrahlen?

Das muss man mögen, sach ich dir, das muss man mögen! Die Energie von Bauarbeitern und Handwerkern is sehr intensiv und die is in dem neuen Haus auf jeden Fall schon mal drin.

Und dazu kommt das, was in den Materialien drin is und natürlich das, was da vorher schon war. In unseren Breiten gibts kaum ein Stück Land, das nich durch irgendwas, was da irgendwann mal war, vorbelastet wäre.

Also auch bei neuen Häusern: Clearing machen. Am besten vor dem Einzug.

Stelln wa uns ma janz dumm: Wat is n energetisches Clearing?

Weißt du was ein Rauchhaus is? Nö? Dat is ein Haus, das hat man früher gehabt. Also, ein normales Haus und weil sie damals noch kein Passivhaus gekannt ham, ham sie da Feuer drin gemacht. Jep, im Haus. Einfach so. Ohne Kamin. Der Rauch is halt durch ein Loch im Dach raus oder durch die Tür.

War nämlich noch nich erfunden, der Kamin. Könnt ihr euch vorstellen, wie das gequalmt hat? Mitten im Wohnzimmer. Gut, die Leute, die sind damals auch nich so alt geworden. Da war dann mit 35 Ende Gelände. Raucherlunge is gar kein Ausdruck.

Haben die aber gar nich so wahrgenommen weil es ja überall so war. Irgendwann hats dann mal einen gestört und der hat dann den Kamin erfunden. War besser aber immer noch ziemlich stinkig, weil das Feuer immer noch offen war. Bis dann das wieder einen gestört hat und der hat den Ofen erfunden und nu war er weg, der Qualm.

So richtig sauber wars immer noch nicht, seinen Nachttopf hat er immer noch aus dem Fenster auf die Straße gekippt. War überall so, alle waren sie irgendwie krank, is keim aufgefallen. Bis es doch einer kapiert hat und der hat dann die Kanalisation erfunden und die Hygiene.

Und Seife und Putzmittel und Waschmittel und Staubsauger und Sagrotan und und und. Hey, mal ernsthaft, im Vergleich zum alten Rauchhaus schon geil, oder? Und immer weil einer ne Lösung für ein Problem gefunden hat, das den meisten vorher gar nicht als Problem bewusst war. Wenn alle mit 35 sterben, fällt das halt nicht so auf.

Und was is heute? Is jez alles sauber? Ja? Putzfrau kommt alle zwei Tage? Ja, aber is da nich noch mehr? Siehste! Da is noch mehr. Gibt ja nich nur die materielle Ebene. Wir Menschen, wir sind ja vor allem geistige Wesen und wo wir sind, da hinterlassen wir Energie.

Und die verschwindet genauso wenig von allein, wie damals der Ruß aus dem Rauchhaus. Die musst du entfernen. Ist nich weiter schwer, gibt Leute die können das und machen das und wenn das einer macht, dann is das ein energetisches Clearing. Also nicht zu verwechseln mit einem der nur irgendwo bisserl räuchert .. da hast du dann höchstens wieder das olle Rauchhaus. Is auch nett, aber halt nur so ähnlich wie ein Clearing.

So, nu weißt du um was es geht. Und so nebenbei kann so einer der Clearings kann auch

– erdgebundene Seelen nach Hause begleiten
– die Auswirkungen von Grabstätten, Schlachtfeldern und Unglücken klären
– Dämonen und/oder Spukphänomene beseitigen

und wenn einer richtig was drauf hat, dann kriegst du sogar noch nen Schutz gegen Neuverschmutzung. Sowas wie ne Nanoversiegelung fürs Auto, nur energetisch und fürs Zuhause.