Newsletter Januar 2021/1

Ich bin dann mal weg … der Schamanennewsletter

Hallo liebe Lieblingsklienten,

willkommen im neuen Jahr 2021! Hoffe, ihr seid gut rübergerutscht und habt die Rauhnächte gut überstanden.

Zeit, euch etwas mitzuteilen, das ich euch eigentlich längst hätte mitteilen sollen. Es war nur Ende letzten Jahres so viel los, es sind so viele Dinge gleichzeitig passiert, dass ich es nicht früher geschafft habe.

Einige von euch haben es ja schon über andere Kanäle mitbekommen: Ich habe im Dezember meine Familie geschnappt, wir haben in Deutschland Haus und Praxis aufgelöst und sind auf Reisen gegangen. Für die nächsten Jahre. Ohne festen Wohnsitz (erstmal). Ohne Plan. Oder zumindest nur mit einem ganz kleinen Plan, aber viel Offenheit für alles was sich finden mag.

Klingt überstürzt, war es zumindest in den letzten Wochen auch, aber die Idee dazu ist nicht neu. Schon als Kind habe ich davon geträumt, in der Welt unterwegs zu sein. Mit Mitte 20 ist daraus schon eine durchaus konkrete Vision geworden.

Aber dann kam das Leben und 1000 Ausreden warum es nicht geht. Zuerst noch der Angestelltenjob, dann die Karriere, dann der Aufbau des eigenen Unternehmens, dann die Kinder … und dann … ja, was dann?

Irgendwie sind uns die Ausreden ausgegangen 😉 und wir standen vor der Wahl. Entweder wir gehen JETZT los, oder wir bleiben auf der Couch hocken. Also sind wir losgezogen.

Für alle meine Klienten

Es ändert sich rein gar nichts! Also, für die, die zu mir in die Praxis wollten natürlich schon, denn die Praxis in Reichling gibts nicht mehr. Aber seit dem ersten Lockdown waren das eh nicht mehr so viele, die meisten sind auf Fernarbeit umgestiegen und haben bemerkt, dass das genauso gut funktioniert. Wenn nicht gar noch besser.

Aus der Ferne arbeite ich ganz normal weiter, dafür ist es ja egal, wo ich mich befinde. Ja, auch das Ahnenclearing geht mittlerweile aus der Ferne, siehe unten.

Auch die Kontaktwege bleiben. Email bleibt, Telefon bleibt (da war ich ohnehin nie wirklich erreichbar), WhatsApp bleibt, Telegram bleibt, Threema bleibt. Sogar Briefe kommen an, die sind zu einem Postservice weitergeleitet.

Die Seminare

Und auch die Seminare im April sind weiterhin geplant. Nicht in Reichling, sondern nicht weit entfernt in Utting am Ammersee. Dazu komm ich dann halt nach Deutschland, Urlaub in der Heimat sozusagen. Immer vorausgesetzt, die politische Situation lässt das zu … wir werden sehen …

Wie es jetzt weitergeht?

Wo es für uns langfristig hingeht, ist noch völlig offen. Klar, es gibt ein paar Ideen, aber wir lassen das ganz bewusst auf uns zukommen. Und soll ich euch was sagen? Das fühlt sich großartig an. Zum ersten Mal in meinem Leben, mach ich mal bewusst keinen Plan. Vielleicht ist das die große Freiheit, von der ich schon als Kind geträumt habe? Wer weiß …

Das neue Ahnenclearing

Das altbekannte Ahnenclearing war ja eines der Angebote, die bislang nur persönlich in meiner Praxis funktioniert haben. Aber ich war in den letzten Wochen/Monaten auch diesbezüglich nicht untätig und habe es weiterentwickelt.

Und so funktioniert nun auch das Ahnenclearing aus der Ferne. Ich brauche jetzt noch etwas Zeit um die Anleitung dazu zu schreiben, aber ab Februar 2021 wird es buchbar sein. Also für alle, die es bisher machen wollten, aber nicht zu mir kommen konnten, wäre JETZT ein guter Zeitpunkt, es zu buchen. Denn momentan brauche ich durchaus etwas Vorlauf bei den Terminen.

Die Infos dazu gibts hier …

Kommende Angebote

Ich werde auch auf Reisen mein Angebot weiter ausbauen. Es wird Weiterentwicklungen bei meiner Chakrenarbeit geben und, ganz neu, die energetische Impfausleitung, bzw. ein energetischer Schutz, der die (Zwangs-)Impfung gar nicht erst andocken lässt. Damit werde ich mich bei manchen Leuten ziemlich unbeliebt machen, aber dennoch habe ich von geistiger Seite den überdeutlichen Auftrag dafür bekommen. Und es scheint ja, als ob sich gerade ein gewisser Bedarf entwickelt … mehr dazu vermutlich im nächsten Newsletter.

Ein Blog vielleicht?

Vielleicht wird es einen Reiseblog geben. Keinen reinen Reiseblog, vielleicht so einen gemischten Schamanen-Reise-Philosophen-Blog. Dafür brauch ich aber ein bisschen Zeit.

Man darf nicht vergessen, wir sind nicht in den Urlaub gefahren. Ich arbeite auf Reisen genauso weiter wie zuvor und genau das will ich auch. Mein Job ist nicht nur ein Job. Er ist Berufung, Auftrag, Mission, Leben, Hobby, alles miteinander. Und als Schamane kannste sowieso nicht nicht arbeiten …

Kommende #yanama_healing Fernsessions:

Yanama geht immer (sogar während der Rauhnächte) und wenn nicht jetzt wann dann? Dafür musst du nicht mal die Couch verlassen.

Alle Termine gibts unter: yanama_healing

So, dat wars glaub ich. Gehab dich wohl und schau mal vorbei, persönlich oder virtuell, ich freu mich auf dich!

Euer Lieblingsschamane
Gerhard

Scroll to Top