Die Sache mit der Angst

Die Welt dreht ordentlich am Rad. Ein Virus zwingt uns alle zum Innehalten, das gabs in der Form in unserer „modernen“ Welt noch nicht. Nicht in dem Ausmaß.

Aber was macht die Situation gerade mit uns? Sie isoliert uns von den ganzen Ablenkungen mit denen wir uns bisher durchs Leben gemogelt haben. Keine Veranstaltungen mehr, keine Reisen mehr, die Kinder Zuhause, wir selber vielleicht auch Zuhause. Mancherorts die Geschäfte zu.

Nichts mehr im Aussen worauf wir unsere Defizite projizieren können, nichts mehr womit wir vor uns selber weglaufen könnten und plötzlich ist die da … diese Angst. Aber wovor eigentlich? Ja, das ist die große Frage:

Wovor hast du wirklich Angst?

Wie auch immer die scheinbare Antwort lauten mag, wenn die Angst nu schon da ist und offen vor uns auf dem Tisch liegt … warum nicht für die eigene Entwicklung nutzen?

Das ist immer noch besser als Zuhause zu hocken, Schreckensmeldungen auf Facebook zu lesen und langsam dem Wahnsinn anheim zu fallen. Oder sich genervt zu fühlen von denen, die Zuhause hocken und Schreckensmeldungen auf Facebook lesen.

Aber wie nutzt man so eine Situation?

Man geht ganz tief rein in seine Angst und spürt nach, woraus sie wirklich entsteht. Das ist nämlich bei jedem Menschen anders, der Auslöser im Aussen ist ja „nur“ ein Auslöser. Aber was steckt dahinter?

Welche Urängste werden da getriggert? An welcher Stelle fehlt das Urvertrauen um ruhig und besonnen bleiben zu können?

Das gilt es herauszufinden. Und nicht nur wenn du tatsächlich starr vor Angst bist, das sind ja die wenigsten unter uns. Nein, das Thema kannst du auch nutzen wenn da nur so ein kleines Unwohlsein ist oder so eine kleine Genervtheit. Auch das sind Ansatzpunkte und zwar ganz wertvolle.

Also, entscheide DU ob du die Krise aussitzen und nichts tun willst oder ob du die Herausforderung annimmst und dir selbst endlich auf den Grund gehst. Jetzt.

Wenn ja … dann begleite ich dich dabei

Hier gehts weiter … >>

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

AKTUELLE BEITRÄGE

Grundlos unzufrieden oder unglücklich muss nicht sein Schamane Gerhard Zirkel

Grundlos unzufrieden?

Gründe und Lösungen für das Phänomen scheinbar grundlos unzufrieden/unglücklich zu sein Manchmal seh ich ja den Wald vor lauter Bäumen

Weiterlesen »
Scroll to Top