Bleibts bei euch!

Hört sich jez banal an, ich weiß. Aber was is das eigentlich, dieses „bei sich bleiben“? Leute die viel auf Facebook & Co. unterwegs sind, die können da ein Lied von singen.

1. Meine Abende hier in Reichling
2. Blog
3. Wie ihr mir helfen könnt
4. Seminare
5. Kommende Termine hier in Reichling
6. Kommende #yanama_healing Fernsessions

Da gehste nur mal schnell auf Facebook um zu schauen ob du irgendwelche Nachrichten hast und zack … springt dir schon der erste Artikel mitten ins Gesicht. Irgendein Aufreger, weil ohne Aufregung wirste da ja nich mehr wahrgenommen.

Und schon hängste drin, meistens in nem Thema das dich überhaupt nix angeht. Irgendwer den du gar nich kennst, hat irgendwas geschrieben was irgendwo passiert wo du noch nie warst und auch nie sein wirst. Und meistens isses noch nicht mal wahr, weil der Typ der das geschrieben hat auch nur irgendwo irgendwas vom Freund vom Hund sein Schwager gehört hat …

Geht dich nix an, tangiert dich nich, du kennst weder die Leute noch die Orte noch haste Ahnung vom Thema, aber zack … trotzdem hängst du schon drin. Und regst dich auf. Und diskutierst. Und scrollst weiter.

Und dann kommt der Facebook Algorithmus und zeigt dir folgerichtig noch mehr von dem Zeug was dich eigentlich gar nix angeht und schwuppdiwupp … is deine ganze Lebensenergie im Internet und nich mehr bei dir.

Funktioniert so ähnlich natürlich auch im echten Leben, aber da isses nich so dramatisch. Wenn sich deine Nachbarn über irgend nen Mist unterhalten, dann hängste doch auch nich gleich am Gartenzaun und gibst deinen Senf dazu.

Und wenn doch, dann bleibts beim Gartenzaun und wenn ihr euch fertig aufgeregt habt, is auch wieder gut. Da geht auch Energie flöten, aber nich so viel.

Die Lösung?

Das muss euch bewusst werden. Schaut mal, wo eure Energie hin geht. Schaut mal womit ihr euch den ganzen Tag so füttert. Da mein ich jez nich die Currywurst in der Mittagspause, sondern die vielen vielen Informationsfetzen nach denen wir zuweilen schier lechzen.

Analysiert das mal in Ruhe und fang mal an das auszusortieren. Lasst ma alles weg, was euch nich direkt betrifft, wo ihr nix ändern könnt und wo ihr, ganz ehrlich betrachtet, gar keine wirkliche Ahnung von habt.

Und dann merkt ihr, wie wenig da übrig bleibt was wirklich relevant is. Und wie viel Energie ihr da sparen könnt. Wisst ihr, da jammern die Leute immer über diese bösen Energievampire, aber selbst schmeissen sie ihre Energie auf die Straße. Oder ins Internet. Ganz hemmungslos. Denkt da mal drüber nach!

Aber nu zu was völlig anderem!

1. Meine Abende hier in Reichling

Also, bisher hab ich ja nen schamanischen Abend gemacht, nen Räucherabend und nen live-yanama-Abend. Dat wird zu viel! Die werden deutlich reduziert. Ab 2020 gibts nur noch ein mal im Monat den schamanischen Abend und natürlich weiterhin die wöchentliche #yanama_healing Fernsession. Termine siehe unten.

2. Blog

Ja, ich hab wieder nen eigenen Blog. Zu finden auf meiner Website oben im Menü unter „Blog“. Das hatte ich ja früher schon mal, ich war ja mal Feng Shui Berater und hab 2004 den ersten deutschsprachigen Feng Shui Blog gegründet.

Den hab ich irgendwann verkauft, aber meine Artikel von damals sind fast alle immer noch online. Und jez hats mich halt wieder gedrückt, so nen Blog zu machen. Mal sehen was draus wird. Ganz im Sinne des „bei mir bleibens“, denn bevor ich meine Texte an Facebook verschenke, behalt ich die besten davon lieber selber.

3. Wie ihr mir helfen könnt

Also, wenn ihr mich irgendwie gut findet und so … dann könnt ihr mir helfen. Also, wenn ihr da Bock drauf habt. Dann könnt ihr zum Beispiel auf Facebook oder auf eurem Blog, wenn ihr einen habt, was über mich schreiben. Muss ja nich die riesen Story sein, paar Zeilen sind auch schon super.

Oder ihr erwähnt mich in euren Kommentaren oder ihr gebt auf meiner Facebook-Seite ne gute Bewertung ab oder auf Google, da geht das auch. Oder ihr kommentiert zahlreich meine Artikel auf meinem Blog oder auf Facebook. Was auch super is, viele von euch sind ja in Facebook-Gruppen in denen immer mal wieder Leute Hilfe suchen. Wenn ihr mich da erwähnt, dann is das super, weil ich selber kann mich ja nich empfehlen. Also, ich kann schon, kommt aber nich so gut, wenn ihr versteht was ich meine.

Oder, ganz klassisch, ihr empfehlt mich einfach weiter. An echte Leute im echten Leben. So richtig mündlich und im Gespräch. Voll retro, ich weiß. Das wär echt super von euch, sowas hilft mir.

4. Seminare

2020 wirds bei meinen Seminare ein paar Änderungen geben. Bisher gabs ja das Einsteigerseminar, das Schutz und Reinigung und den Steinheiligen. Alle für Anfänger geeignet. Dat funktioniert so aber nich und deshalb wirds künftig Seminare geben die aufeinander aufbauen.

So ganz fertig ist das Konzept noch nich, aber so viel is klar: Die Grundlage wird künftig das Einsteigerseminar sein. Ohne das, oder zumindest das nötige Grundwissen, geht nix. Darauf aufbauend kommt dann auf jeden Fall Schutz und Reinigung.

Aber da kommt noch mehr. Lassts euch überraschen. Spätestens im nächsten Newsletter wisst ihr mehr.

Termine für die Einsteigerseminare stehen schon. 2020 wird’s zwei geben, eins im März und eins im September:

März: 7. und 8. März 2020
September: 19. und 20. September 2020

Die Termine hab ich grad erst gemacht, Plätze sind also noch massig frei. Zeitnah anmelden macht aber trotzdem Sinn.

5. Kommende Termine hier in Reichling:

Dienstag 15. Oktober 2019 19:00 Uhr: Räucherabend in Reichling
Dienstag 22. Oktober 2019 19:00: Schamanischer Abend in Reichling
Mittwoch 13. November 2019 19:00 Uhr: Räucherabend in Reichling
Dienstag 20. Novenber 2019 19:00: Schamanischer Abend in Reichling

Alle Termine gibts hier …>>

6. Kommende #yanama_healing Fernsessions:

Dienstag 08. Oktober 21:00 Uhr: Yanama_healing Fernsession
Mittwoch 16. Oktober 21:00 Uhr: Yanama_healing Fernsession
Donnerstag 24. Oktober 21:00 Uhr: Yanama_healing Fernsession
Dienstag 29. Oktober 21:00 Uhr: Yanama_healing Fernsession

Alle Termine gibts hier … >>

So, dat wars glaub ich. Gehabts euch wohl und kommts zahlreich zu mir, ich freu mich auf euch!

Euer Lieblingsschamane
Gerhard